Barrierefreiheit für die easy­square WebApp
17/05/2021
|
Kathrin Finn

Work in Progress! Wir machen easy­square barrierefrei

Wir möchten unsere easy­square Apps für jede Zielgruppe erreichbar machen. Deshalb beschäftigt sich ein mehrköpfiges Expertenteam seit einigen Wochen damit, die easy­square Apps barrierefrei zu gestalten. Begonnen wurde mit den ersten Seiten unserer WebApp. Sukzessive setzen wir unsere Ergebnisse live, sodass zeitnah alle User von den Erfolgen partizipieren können.

Barrierefreiheit – darunter verstehen wir im analogen Leben, dass es neben einer Treppe auch einen Aufzug gibt, Beschilderungen auch in Blindenschrift zur Verfügung stehen oder taktile Bodenelemente den Weg zum Bahnsteig weisen. Aber auch die digitale Welt erhebt den Anspruch, einen Zugang für alle Menschen zu gewährleisten.

Warum profitieren wir alle von barrierefreien Digitalangeboten?

Die Barrierefreiheit richtet sich nicht nur an Menschen mit einer körperlichen oder geistigen Behinderung, sondern auch an Personen, die technisch eingeschränkt sind (z. B. fehlende Lautsprecher oder ein veralteter Browser). Gleichzeitig soll digitale Barrierefreiheit auch bei Nutzergruppen ohne technische oder persönliche Einschränkungen für ein noch reibungsloseres und optisch ansprechenderes Nutzungserlebnis sorgen. Von einer gut umgesetzten Barrierefreiheit profitieren somit alle User. Zudem erweitern Sie auf diesem Wege Ihre erreichbare Zielgruppe und unterstreichen dabei ganz nebenbei Ihr Profil als engagiertes und vorausschauendes Unternehmen. Neben diesen weichen Faktoren, die ganz eindeutig für die Vorteilhaftigkeit der Barrierefreiheit sprechen, steht ein wichtiger Grund, der die Umsetzung der Barrierefreiheit für einige Unternehmen verpflichtend erforderlich macht. So verlangt eine im Bundesgleichstellungsgesetzt umgesetzte EU-Richtlinie für bestimmte Anbieter digitaler Leistungen die schrittweise Umsetzung einer Barrierefreiheit ihrer Online-Angebote.[1]

Was passiert aktuell in Bezug auf die Barrierefreiheit bei easy­square?

Wir von easy­square haben es uns zum Ziel gemacht, langfristig alle unseren mobilen Anwendungen barrierefrei zu gestalten. Da hier eine ganze Reihe von Maßnahmen erforderlich sind und sich einige deutlich schneller umsetzen lassen als andere, haben wir uns für ein schrittweises Vorgehen entschieden. Den Anfang macht unsere WebApp. Screen für Screen arbeiten wir uns kontinuierlich ans Ziel. Bereits am 31.05.2021 werden Sie mit dem neuen Release 6.135 von den ersten Umsetzungen in Richtung einer ganzheitlichen Barrierefreiheit profitieren. Kein Grund zur Sorge also, wenn Ihre App plötzlich ihr Äußeres ein wenig verändert hat. Mit den durchgeführten Änderungen gehen nützliche neue Funktionalitäten und Optimierungen der Usability für alle User einher.

Werden wir nun konkret. Was wird die neue Version 6.135 können und wo können Sie die ersten Realisierungen entdecken?

  • Diese erste Phase der Optimierung konzentriert sich ausschließlich auf die Start-und Registrierungsseite.
  • Diese Seiten wurden so optimiert, dass sie nun auch mit der Tastatur bedienbar sind. Das bedeutet konkret, dass ein deutlicher visueller Indikator in Form eines farbigen Rahmens dort erscheint, wo sich der User jeweils dank der Nutzung der Tabulatorentaste befindet. Zusätzlich wurden die Placeholder-Beschreibungen der Input-Felder für die Registrierung um zusätzliche, dauerhaft sichtbare Label als Beschriftung ergänzt. Auf diese Weise kann der User auch nach dem Klick in das Input-Feld noch eindeutig ablesen, welche Eingabe von ihm gefordert wird.

Die beschriebenen Maßnahmen zeigen deutlich, dass von den Optimierungen im Rahmen der Barrierefreiheit alle Nutzer profitieren können. Zukünftig werden sie sukzessive auch für alle anderen Screens der WebApp realisiert.

Welche weiteren Maßnahmen sind geplant?

Die Anforderungen an barrierefreie Digitalangebote sind vielfältig. Hierzu zählen neben den bereits beschriebenen Maßnahmen beispielsweise auch die

  • Schärfung von Kontrasten zur besseren Unterscheid und Lesbarkeit (z. B. bei weißer Schrift auf hellem Untergrund),
  • Nutzung einfacher und verständlicher Sprache,
  • Ergänzung von Blindtexten zur Ermöglichung der Nutzung eines Screenreaders,
  • zusätzliche Nutzung von eindeutigen Erläuterungen oder einer Symbolsprachen an Stellen, wo vorher lediglich mit semantischen Farben gearbeitet wurde (z. B. die Nutzung eines Kreuz-Symbols zusätzlich zu einer roten Hinterlegung des Eingabefeldes bei einer falschen Eingabe).

Einige dieser Maßnahmen sind unkomplizierter und mit vergleichsweise weniger technischem und zeitlichem Aufwand realisierbar als andere. Um jedoch bereits kurzfristig Optimierungen für alle nutzbar zur Verfügung stellen zu können, werden wir sukzessive Maßnahmen in neuen Versionierungen der easy­square Apps zur Verfügung stellen. Als nächstes steht die Realisierung der Tastaturbedienbarkeit für weitere Seiten der WebApp und die Überarbeitung der Farbkontraste für die Dienste-Seite und nachfolgende Seiten an.

Sollten Sie hierzu Fragen oder Anregungen haben, steht Ihnen unser kompetentes Team jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns darauf, unsere Angebote stetig für Sie weiter optimieren zu können.

Are you interested in our solutions?

Get in touch – we will make you an attractive offer.
Please wait